Plastisches Theater HOBBIT

Figurentheater • Maskentheater • Schauspiel

Download Spielplan Sommer 2018
Unsere aktuellen Veranstaltungen:
Stacks Image 1113
SO 24.06. | 11:00 UHR
MASCHENKA UND DER BÄR
Ein russisches Märchen ist Ursprung dieser Geschichte, in der die kleine, mutige und schlaue Maschenka den Bären, in dessen „Fänge“ sie geraten ist, überlistet. Als Kamishibai (wörtlich „Papiertheater“) inszeniert, erleben Kinder eine intensivierte Art des Erzählens. Diese kleine Theaterform ist schon für Dreijährige bestens geeignet.
Stacks Image 995
SO 01.07. | 11:00 UHR
LOTHAR LEMPP: MAMA MUH
Wer sagt, dass Kühe nicht auf Bäume klettern können? Auch wenn die Krähe behauptet, eine Kuh könne nicht klettern: Mama Muh will hoch hinaus! Ganz nach oben, in die Wipfel der Bäume! Und was Mama Muh will, das gelingt ihr auch! Die Geschichten von Mama Muh und der Krähe, nach dem Buch von Jujja Wieslander und Sven Nordqvist, setzt Lothar Lempp als witziges Puppentheater um. Ab ca. 4 Jahren. Figurenbau, Inszenierung und Spiel: Lothar Lempp
Stacks Image 99
„Sini, jetzt fängt der Spaß erst an!“ Das ist nicht nur der Titel des neuen Solostückes von Puppenspielerin Jutta Schmitt, sondern auch das Motto: Spielfreude und das, was das Publikum mit den Puppen, der Spielerin oder auch bei sich selbst erleben wird. Der schöpferischen kindlichen Phantasie, die aus nichts alles machen kann, wird ein großes Angebot gemacht, Große dürfen ihr inneres Kind wach küssen lassen und alle miteinander großen Spaß haben. Da geht es temperamentvoll, poetisch, zart, laut und auch mal weniger sanft zu. Kurz und gut eben so, wie es auch „in echt“ ist. Traum und Wirklichkeit. Oder umgekehrt. Wer weiß schon immer, was es gerade war. Grenzen können fließen. Ab 4 Jahren
thetaer_hobbit
MI 11.07. | 15:00 UHR
MI 18.07. | 15:00 UHR
Ü WIE ÜCHTEL
AUF DEM KILIANI VOLKSFEST IN WÜRZBURG!
... und wie Übertopf, Überschwemmung, über Kopf, über Nacht, Überbleibsel und überhaupt. Hier passiert viel, übelst viel: Überraschendes, Überwältigendes. Manche Ereignisse überstürzen sich. Fast sind Üchtel und Babbel auf ihren Bergen überfordert. Aber sie packen die Sache überlegt und ohne Überstürzung an. Dank einer Übereinkunft sind am Ende alle überglücklich.
Stacks Image 1041
FR 20.07. | 20:00 UHR
SA 21.07. | 20:00 UHR
OPEN MIND – IN PROGRESS
Wer fragt den Clown, den Doktor oder den Minister? Niemand. Die Elemente scheren sich nicht darum. Sie haben ihre eigenen Gesetze. Und wo das Scheitern anfängt, ist nicht klar zu definieren. Tibetische Masken getanzt zur Musik von Udo Mader sind Erscheinungen, die nicht unberührt lassen, Raum greifen, sich festsetzen.
Stacks Image 1087
SO 22.07. | 11:00 UHR
LIZZY BAUT EINEN TURM
Kinder lieben es Türme zu bauen. Gespannt und konzentriert verfolgen sie, wie er höher und höher wird... Bumm! Dann fällt er um. Zwar schade, aber auch kein Problem. Es geht einfach wieder von vorne los und macht Spaß. Genauso ist auch bei „Lizzy baut einen Turm“, der zweiten Geschichte mit Lizzy, Habbel und Babbel. Auch dieses Mal richtet sich das Stück an die ganz Kleinen ab 2 bis 3 Jahren. Ruhig, doch frohgemut und behutsam werden die Kinder mit einem Thema willkommen geheißen, das sie gut kennen: gehört das Turmbauen doch zum Repertoire klassischen Kinderspiels. Mit Babbel und Lizzy erlebt das junge Publikum Vertrautes, kann freudig entspannt mitgehen, den Prozess nachvollziehen und mitfiebern, ob das mit dem kleinen und dem großen Turm wohl klappen wird. Und die allzeit gelassene Habbel trägt nicht nur etwas Wichtiges zum Turmbau bei, sondern bringt auch eine sehr poetische Stimmung in das Stück. „Lizzy baut einen Turm“ ist ein feinsinniges Marionetten- und Stabpuppenspiel , das ganz dem Alter der Kinder entsprechend behutsam ohne Reizüberflutung inszeniert ist. Lizzy, Babbel und Habbel lassen das Publikum heitere dreißig Minuten erleben, in denen der dicke, warme Winterfilz der theatereigenen mongolischen Jurte und gemütliche Kissen zum unkomplizierten Sitzen auf dem Boden einladen.